Sonntag, 13. März 2016

Sonntagsfreude. Aus alt mach neu!

Hei hei!
Die letzte Woche stand ganz im Zeichen vom "Make-over" von Dingen, welche bei uns schon lange in einer Ecke oder einem Schrank vergessen gelegen haben. 
1.Neue Kuschel-Sitzkissen-Bezüge aus neuen Stoffen, denen ich einfach nicht wiederstehen konnte, weil ich die Feen, Einhörner, etc. so süss fand und weil meine Kleine rosa liebt.

In the last week, I made some make-overs from things, which were laying arround in a corner or in a drawer. 
1. New covers for two old seat-pillows. There I used new fabrics which are so sweet with those fairies, unicorns, etc. and my daughter loves the pink!

Vorher:/ Before:
Nachher:/ After:
2.Von meiner Schwiegermama hatte ich diese rosa Bettwäsche bekommen, und obwohl ich pink eigentlich ja so gar nicht mag, hat mir diese alte Wäsche mit ihrem angenehmen Material und der Rosen doch das Herz erwärmt. Ich wollte sie deswegen auch nicht fürs Patchwork zerschneiden und habe darauf gewartet, dass mir die richtige Lösung eingefallen ist: Aus zwei zu kleinen Bettbezügen (1,30 x 1,60 m ) habe ich einen grossen Bezug für meine pink liebende Kleine genäht. Zum Glück konnte ich grad die ganzen Teile pro Seite nehmen, da die alten Bezüge oben keine Naht hatten. Die Knopfleiste wurde auch wieder mit einbezogen.

2. I made a  new duvet-cover out of two to little bed-covers, which I got from my mother-in-law. I usually do not like pink at all, but that fabric and the roses on it, I really felt in love with. My daughter was very happy about her pink bed!


Dann zu guter Letzt für meine Mama eine Lieblingstasche geflickt, die buchstäblich in ihre Einzelteile zerfallen war, da der Nähzwirn überall gerissen war. Alles wieder zusammengenäht und dann von Hand ein neues Futter eingenäht.(Jaaa, Die Profis unter Euch werden ab meiner Stiche sicher einen Schreikrampf kriegen aber besser ging es leider nicht.) Meine Mama war so was von glücklich! Da hat sich die Arbeit dann doch gelohnt.
Last but not least, I fixed a bag of my mum, which literally felt appart because all the tread was so old and broke everywhere. Then I sewed by hand a new lining to it as good as I could. (It's not perfect, I know.) Mum was very happy and so that was it worth all the work!


Meine Sonntagsfreude, die ich heute bei Rita verlinken werde, dass auch als alten Dingen noch so viel schönes entstehen kann.....und ach ja, dass ich wieder einen meiner Stjernelys-Sterne fast fertig hab! Jetzt sind's nur noch zwei fehlende!
My sunday-joy, which I will link at Rita 's Blog: That you can create so much new out of "old" stuff ...and that I could almost finish the next Stjernelys-star. Only two more missing!

Macht's gut und bis bald!
See you and take care!

Marina

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee genial, die du da umgesetzt hast und die kleinen rosa Kissen echt goldig.
    Man findet doch bei Eltern und Großeltern so manche schöne Schätzchen.
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ganz sicher eine Sonntagsfreude! :-) lg Regula

    AntwortenLöschen
  3. Das gibt doch sicher ein tolles Gefühl, mit recht.
    Herrscht doch sonst eher eine wegwerf Mentalität.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marina,
    was für ein schöner Post. Ich mag es so wenn man "alten" Dingen neues Leben einhaucht. Dadurch bekommt alles einen besonderen Flair. Ich mag ja Rosa furchtbar gerne daher gefallen mir die neuen Kissenbezüge sowas von gut. Ganz rührend finde ich das du die Lieblingstasche deiner Mama geflickt hast, ich kann so gut nachvollziehen das du sie damit so glücklich gemacht hast.
    Grüß dich herzlich und wünsche dir eine tolle Woche
    Sandra

    AntwortenLöschen

Danke schön!
Liebe Grüsse
Marina